Monat: Mai 2018

Langerringen verteidigt Titel beim Vatertagsturnier des FC Hochzoll

Bei herrlichem Fußballwetter trug der FC Hochzoll an Christi Himmelfahrt wieder sein traditionelles Vatertagsturnier für G-, E- und D- Junioren aus. Am Vormittag waren die Jüngeren an der Reihe. Gespielt wurde im Modus „jeder gegen jeden“. Bei den Kleinsten setzte sich die erste Mannschaft des TSV Königsbrunn knapp vor der SpVgg Bärenkeller durch. Die weiteren Platzierungen: 3. TSV Schwaben Augsburg II 4. FC Hochzoll I 5. TSV Königsbrunn II 6. FC Hochzoll II.
Bei den E-Junioren konnte die SpVgg Langgeringen ihren Titel aus dem Vorjahr souverän verteidigen und nahm den Wanderpokal erneut mit nach Hause. Zur Freude des Gastgebers belegte die erste Mannschaft des FC Hochzoll einen hervorragenden zweiten Platz. Dahinter reihten sich ein der SV Hammerschmiede, die zweite Mannschaft des FC Hochzoll, der TSV Schwabmünchen und die dritte Mannschaft des FC Hochzoll.
Am Nachmittag konnten Jugendleiter Wolfgang Surrer, seine Stellvertreterin Martina Kempfle und Turnierorganisator Stephan Eisler ebenfalls sechs Mannschaften zum D-Juniorenturnier begrüßen.
Mit hauchdünnem Vorsprung, nämlich nur aufgrund eines mehr geschossenen Tores konnte sich hier die SpVgg Bärenkeller gegen den punktgleichen Vorjahressieger SV Mering durchsetzen. Die weiteren Platzierungen: 3. FC Hochzoll 4. JFG Singoldtal III 5. SV Hammerschmiede III 6. FC Hochzoll II.
Die Spielerinnen und Spieler aller Mannschaften durften sich über Medaillen bzw. kleine Teilnehmerpokale als Andenken freuen. Ein besonderes Lob der Jugendleitung ging an alle freiwilligen Helfer unter Leitung des Fördervereins FC Hochzoll, die mit zum reibungslosen Ablauf dieses gelungenen Turniertags beigetragen haben.

E2-Weniger Tore trotzdem 3 Punkte

Zum Auftakt der Rückrunde hatten wir uns vorgenommen weniger Gegentore zu bekommen und sicherer zu stehen. 10 Minuten im Heimspiel gegen Leitershofen schien das Konzept aufzugehen. Wir gingen schnell in Führung, durch ein verstärktes Mittelfeld fingen wir viele Bälle ab und konnten Offensivaktionen entwickeln. Abstimmungsschwierigkeiten und vermeidbare Fehler brachten uns leider in Rückstand und nur mit viel Mühe gelang uns noch vor der Pause der Ausgleich. Nach der Pause stellten wir auf die gewohnte Aufstellung um und durch Einsatz und Kampf gelangen uns noch zwei Tore. 4 Tore geschossen, 2 Tore gekriegt. Weniger Gegentore, aber ein kniffliges Spiel. Das kann auch in die Hose gehen. Die restlichen Gegner sind gewarnt und stellen sich besser auf uns ein, spannende Spiele stehen uns bevor. Sehr schön