Monat: Oktober 2021

BK A West: FC Hochzoll – FC Langweid II, 5:1 (4:1)

Die gute Serie der Reserve von FC Langweid seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Der Gast verlor gegen FC Hochzoll mit 1:5 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch FC Hochzoll wusste zu überraschen.

Die Heimmannschaft erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 50 Zuschauern durch Thomas Täuber bereits nach drei Minuten in Führung. Das Team von Trainer Thomas Truger machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Kais Ayadi (6.). Mit dem Tor zum 3:0 steuerte Täuber bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (28.). Nach nur 30 Minuten verließ Denis Sumov von FC Hochzoll das Feld, Julian Stein kam in die Partie. Daniel Gehret beförderte das Leder zum 1:3 von FC Langweid II über die Linie (36.). Mete Birgül verwandelte in der 45. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von FC Hochzoll auf 4:1 aus. FC Hochzoll gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. FC Hochzoll konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei FC Hochzoll. Hakki Birgül ersetzte Patrik Szaloki, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. In der 75. Minute legte Ayadi zum 5:1 zugunsten von FC Hochzoll nach. Insgesamt reklamierte FC Hochzoll gegen FC Langweid II einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Die Offensivabteilung von FC Hochzoll funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 34-mal zu. Nur einmal gab sich FC Hochzoll bisher geschlagen. In den letzten fünf Partien rief FC Hochzoll konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

FC Hochzoll setzte sich mit diesem Sieg von FC Langweid II ab und belegt nun mit 21 Punkten den zweiten Rang, während die Mannschaft von Ersin Sahin weiterhin 18 Zähler auf dem Konto hat und den vierten Tabellenplatz einnimmt.

FC Hochzoll tritt am kommenden Sonntag bei SC Biberbach 2 an, FC Langweid II empfängt am selben Tag die Zweitvertretung von TSV Firnhaberau.