Kategorie: Uncategorized

BK A West: FC Hochzoll – FC Langweid II, 5:1 (4:1)

Die gute Serie der Reserve von FC Langweid seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Der Gast verlor gegen FC Hochzoll mit 1:5 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch FC Hochzoll wusste zu überraschen.

Die Heimmannschaft erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 50 Zuschauern durch Thomas Täuber bereits nach drei Minuten in Führung. Das Team von Trainer Thomas Truger machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Kais Ayadi (6.). Mit dem Tor zum 3:0 steuerte Täuber bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (28.). Nach nur 30 Minuten verließ Denis Sumov von FC Hochzoll das Feld, Julian Stein kam in die Partie. Daniel Gehret beförderte das Leder zum 1:3 von FC Langweid II über die Linie (36.). Mete Birgül verwandelte in der 45. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von FC Hochzoll auf 4:1 aus. FC Hochzoll gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. FC Hochzoll konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei FC Hochzoll. Hakki Birgül ersetzte Patrik Szaloki, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. In der 75. Minute legte Ayadi zum 5:1 zugunsten von FC Hochzoll nach. Insgesamt reklamierte FC Hochzoll gegen FC Langweid II einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Die Offensivabteilung von FC Hochzoll funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 34-mal zu. Nur einmal gab sich FC Hochzoll bisher geschlagen. In den letzten fünf Partien rief FC Hochzoll konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

FC Hochzoll setzte sich mit diesem Sieg von FC Langweid II ab und belegt nun mit 21 Punkten den zweiten Rang, während die Mannschaft von Ersin Sahin weiterhin 18 Zähler auf dem Konto hat und den vierten Tabellenplatz einnimmt.

FC Hochzoll tritt am kommenden Sonntag bei SC Biberbach 2 an, FC Langweid II empfängt am selben Tag die Zweitvertretung von TSV Firnhaberau.

BK A West: FC Hochzoll – FC Langweid II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Die Reserve von FC Langweid fordert im Topspiel FC Hochzoll heraus. FC Hochzoll gewann das letzte Spiel gegen SG Nordendorf 2/Ellgau 2 mit 6:1 und belegt mit 18 Punkten den zweiten Tabellenplatz. Hinter FC Langweid II liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen SV Achsheim II verbuchte man einen 1:0-Erfolg.

Mit 29 geschossenen Toren gehört FC Hochzoll offensiv zur Crème de la Crème der BK A West. Nur einmal gab sich das Team von Trainer Thomas Truger bisher geschlagen.

FC Langweid II ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile fünf Siege und drei Unentschieden zu Buche.

Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über 4,14 Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga. Beide Mannschaften liegen mit 18 Punkten gleichauf. FC Langweid II ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches elf Punkte.

Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

BK A Res: FC Hochzoll 2 – SSV Bobingen 2 (Sonntag, 13:00 Uhr)

Am Sonntag trifft FC Hochzoll 2 auf SSV Bobingen 2. FC Hochzoll 2 erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:4 als Verlierer im Duell mit Hainhofener SV 2 hervor. SSV Bobingen 2 musste sich am letzten Spieltag gegen SV Reinhartshausen 2 mit 1:2 geschlagen geben.

Mit erschreckenden 29 Gegentoren stellt FC Hochzoll 2 die schlechteste Abwehr der Liga. Der bisherige Ertrag der Gastgeber in Zahlen ausgedrückt: ein Sieg, ein Unentschieden und fünf Niederlagen.

Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des Teams von Michel Wildenauer.

Ins Straucheln könnte die Defensive von FC Hochzoll 2 geraten. Die Offensive von SSV Bobingen 2 trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? FC Hochzoll 2 schafft es mit vier Zählern derzeit nur auf Platz elf, während SSV Bobingen 2 acht Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt.

Gegen SSV Bobingen 2 rechnet sich FC Hochzoll 2 insgeheim etwas aus – gleichwohl geht SSV Bobingen 2 leicht favorisiert ins Spiel.

14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Freisportanlagen – Outdoor-Sportbetrieb
Für den eigentlichen Sportbetrieb unter freiem Himmel gilt die Zugangsbeschränkung nach der 3-G Regel nicht. Falls jedoch Kabinen und Duschen genutzt werden sollen, müssen die Veranstaltenden (Sportvereine, Sportgruppenleiter, Sonstige Nutzende) auch hier die Einhaltung der 3-G Regel kontrollieren. Ausschließlich Personen, die geimpft, genesen oder getestet sind, darf der Zutritt zu geschlossenen Räumen gewährt werden. Das Sport- und Bäderamt behält sich stichprobenartige Kontrollen vor.

Endlich geht es wieder los!

Nachdem endlich wieder Lockerungen erfolgt sind und wir unter Einhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen wieder trainieren dürfen, haben wir mit den ersten Jugendmannschaften wieder losgelegt! Und auch wenn wir “nur” kontaktlos trainieren – wie man auf den Fotos schön sehen kann – macht es allen doch großen Spaß! Unsere Trainer geben sich alle Mühe und sind sehr kreativ in der Gestaltung der Trainingseinheiten, so dass spielerische Elemente und Wetteifer auch ohne Körperkontakt nicht zu kurz kommen!

Linus Rosenlöcher: ehemaliger FC Hochzollspieler ist Profi geworden!

Hallo Team vom FC Hochzoll,

lang ist es her, dass wir in Augsburg im Spickel gewohnt haben und dass unser Sohn Linus Rosenlöcher beim FC Hochzoll seine ersten Fußballfähigkeiten erlernt hat. Er hat im Alter von 5 Jahren bei euch angefangen und von 2005-2009 für den FC Hochzoll gespielt. Sein letzter Trainer hieß Christian. Wir hatten eine sehr schöne Zeit in Augsburg und auch beim FC Hochzoll.

2010 sind wir dann nach Nürnberg gezogen, er hat dann in den Vereinen Tuspo Nürnberg und SpVgg Mögeldorf gespielt und wurde dann in den DFB Talent-Stützpunkt in Nürnberg aufgenommen und ist dann schließlich vom 1. FC Nürnberg gescoutet worden und beim 1. FCN im Nachwuchsleistungszentrum gelandet. In der U17 hat er den Aufstieg in die Junioren-Bundesliga geschafft, hat dann in der U19 Junioren Bundesliga gespielt und in der U21 in der Regionalliga.

Und nun hat er gestern seinen ersten Profivertrag beim 1. FCN für die 2. Bundesliga unterschrieben!

Das wollten wir euch unbedingt mitteilen, weil auch ihr einen Anteil an seiner Fußballkarriere habt!

Alles Gute und mit sportlichen Grüßen,

Sabina & Jens Rosenlöcher

F1 bleibt auch im Lockdown fit!

Nachdem alle Schoko-Nikoläuse und Plätzchen aufgegessen sind, der Lockdown uns aber weiterhin alle begleitet, musste eine Alternative zum Fussballtraining und den Hallenturnieren her, die eigentlich sonst immer zu dieser Zeit stattfinden.
Also hieß es am 22. Januar zum erst mal “F1 daheim”!
Einige wenige Spieler trauten sich, und waren über Zoom mit dabei beim ersten Online- Training.
40 Minuten wurde gehüpft, gedribbelt und geschwitzt. Eine Woche später waren es schon mehr Kinder, auch da wurden in den Kinderzimmern Hampelmänner-Challenges gemacht, jongliert und vieles mehr.

“Es ersetzt natürlich nicht das Training in der Halle, aber so “sehen” sich die Kinder immerhin mal und können sich ein wenig austoben”, so Trainer Hannes Müllegger.
Auch Wolfgang Surrer, der mit Hannes Müllegger die Jungs der F1 betreut, freut sich über dieses Angebot. “Wenn die Buben so motiviert dabeibleiben, sind sie im Frühling top-fit, wenn dann hoffentlich das Outdoor-Training wieder stattfinden kann”.