Kategorie: Uncategorized

Wiederaufnahme des Trainings nach Corona

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Sportlerinnen und Sportler!

Wie ihr alle vermutlich in den letzten Tagen gehört habt, hat der BFV im Zuge der staatlich erlassenen Lockerungsmaßnahmen hinsichtlich der Corona-Pandemie einen Leitfaden erstellt, der auch den Fußballvereinen die Möglichkeit gibt, den Trainingsbetrieb in eingeschränkter Form wieder aufzunehmen. Voraussetzung ist immer, dass die Bestimmungen aus der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung eingehalten werden.

Wir sind sehr erleichtert über dieses positive Signal, das für uns alle einen ersten kleinen Schritt in Richtung Normalität bedeutet. Wir wissen, dass die meisten von euch sehnsüchtig darauf warten, wieder auf dem Trainingsplatz stehen zu können. Dennoch sind wir um eure Gesundheit besorgt und wollen sicherstellen, dass wir niemanden einem Ansteckungsrisiko aussetzen.

Gemäß des Leitfadens des BFV werden wir im Zusammenwirken mit den Abteilungsleitern ein Konzept für den FC Hochzoll erstellen, das eine möglichst rasche Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zum Ziel hat. Hierfür bitten wir euch um ein paar Tage Geduld. Eure Trainer und Betreuer werden euch in Kürze mit weiteren Informationen versorgen.

Bleibt gesund.

Eure Vorstandschaft

Es ist an der Zeit einmal Danke zu sagen

Danke an alle Vereinsmitglieder, die auch in der Zeit ohne Training ihre Mitgliedsbeiträge bezahlt haben.

Danke an alle Sponsoren, die in einer für sie ebenfalls wirtschaftlich schweren Phase, zum Verein halten und gehalten haben.

Danke an diejenigen, die den alltäglichen Arbeiten auf dem Platz nachgegangen sind, obwohl keiner da war, dem es hätte auffallen können.

Danke an alle Trainer, Übungsleiter und Betreuer, die trotz Homeoffice und Quarantäne weiter für ihre Jungs und Mädels dagewesen sind und ihnen u.a. Trainingspläne gegeben haben.

Und einen Riesendank an alle Sportlerinnen und Sportler, die erst trotz Sehnsucht nach Fußball den Platz gemieden haben!

DANKE !!!

Update zum Thema Corona

Aufgrund des weiteren Verlaufs des Coronavirus fallen die Trainingseinheiten, sowie der Spielbetrieb bis auf Weiteres aus. Sobald wir Neuigkeiten bezüglich der Wiederaufnahme von der Bundesregierung erhalten, werden wir diese hier veröffentlichen.

Informationen zum Coronavirus

Liebe Mitglieder,

wie ihr mit Sicherheit mitbekommen habt, wurde heute von der bayerischen Regierung auf Grund des Coronavirus beschlossen, alle Schulen und Kindertagesstätten bis zum Ende der Osterferien am 19.04.20 zu schließen. Des Weiteren hat der Bayerische Fußballverband (BFV) heute Vormittag beschlossen bis einschließlich 23.03.20 den Spielbetrieb einzustellen und empfohlen auch kein Training abzuhalten (https://www.bfv.de/news/andere-news/2020/03/coronavirus-spielbetrieb-in-bayern-ausgesetzt).

Wir werden als FC Hochzoll auf Grund der oben genannten Entscheidungen den Trainingsbetrieb ab sofort bis zum Ende der Osterferien einstellen. Zwar hat der BFV zunächst bis zum 23.03.20 die Einstellung des Spielbetriebs beschlossen, allerdings kann man davon ausgehen, dass dies erweitert wird. Falls Änderungen hierbei vom BFV beschlossen werden, werden wir es euch natürlich sofort mitteilen. Auch werden wir euch dahingehend in den Osterferien auf dem Laufenden halten, wie es danach weitergeht.

Aktuelle Informationen bezüglich des Coronavirus gibt es auf der Internetseite des BFV (https://www.bfv.de/news/andere-news/2020/03/faq-aussetzung-des-spielbetriebs-in-bayern) und auch im Allgemeinen auf der Internetseite der Stadt Augsburg (https://www.augsburg.de/umwelt-soziales/gesundheit/coronavirus).

Jugendabteilung des FC Hochzoll startet mit rundum gelungenen Hallenturnieren ins Jahr 2020

Da kommt keine Langeweile in der Winterpause auf: Die Jugendabteilung des FC Hochzoll veranstaltete gleich drei Turniertage, um allen Jugendspielern des Vereins die Möglichkeit zu geben, sich auch in der Halle zu beweisen. Gespielt wurde an den vergangenen Wochenenden in den Haunstetter Hallen.

Verantwortlich für die Organisation war Stephan Eisler, der wie immer zusammen mit den einsatzfreudigen Trainern und Betreuern der Mannschaften für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Als beim D-Juniorenturnier beispielsweise kurzfristig noch Mannschaften absagten, traten spontan gleich drei Teams des Gastgebers an. Hieran zeigt sich auch, dass die Jugendarbeit beim FC Hochzoll einen hohen Stellenwert besitzt und deswegen die Kinder auch zahlreich und mit großer Begeisterung bei der Sache sind.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an den Förderverein des FC Hochzoll, der in gewohnt souveräner Weise für Getränke und Verpflegung der Spieler und Zuschauer sorgte.

Gelungene Jahresabschlussfeier beim FC Hochzoll

Unter besonderen Vorzeichen stand dieses Mal die traditionelle Jahresabschlussfeier des FC Hochzoll. Da momentan die Vereinsgaststätte am Eiskanal nicht verpachtet ist, sorgten die Mitglieder unter Führung der Vorstandschaft selbst für das leibliche Wohl und die weihnachtliche Dekoration. Jugendbetreuer Stephan Eisler stand am Grill und bereitete ein Spanferkel und eine Putenpfanne zu, für die Vegetarier gab es ein Chili sin Carne.Die Mannschaften organisierten die Salate dazu, so dass den Gästen ein reichhaltiges Büffet angeboten werden konnte.

Das Vereinsheim war nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt, als der erste Vorsitzende Erich Siering in seiner Eröffnungsansprache zunächst hierauf Bezug nahm und sich bei allen bedankte, die bei den Vorbereitungen für die Feier mitgeholfen hatten. An einigen Beispielen zeigte er zudem auf, wie verschiedene Probleme und Aufgaben im abgelaufenen Jahr ebenfalls unter dem Motto „Jeder packt mit an“ bewältigt werden konnten.  Neben verschiedenen Beiträgen der Mannschaften kam in diesem Jahr erstmals nicht der Weihnachtsmann, sondern eine Weihnachtsfrau als himmlische Botin, um den Mannschaften die Leviten zu lesen.

Vertreter der Mannschaften nutzten die Feier, um sich bei ihren Trainern, Betreuern wie auch den Platzwarten für die im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit zu bedanken. Für die beachtliche Zahl von 40 Jahren Vereinstreue wurden Reinhold Haake, Roland Haselberger und Stefan Reisinger mit der Vereinsehrennadel in Gold ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre beim FC Hochzoll erhielt Christian Kotyrba, der ebenso wie Reisinger leider an diesem Tag verhindert war. Jasmin Schnürle aus der Frauenmannschaft wurde mit einer Urkunde für 300 Fußballspiele in den Farben des Vereins geehrt. Eine besondere Ehrung wurde Martina Kempfle, der stellvertretenden Jugendleiterin zuteil. Aus den Händen des Jugendleiters Wolfgang Surrer wurde ihr für jahrzehntelanges Engagement im Jugendbereich die Verbands-Jugend-Ehrenmedaille in Silber verliehen. Markus Brand (10 Jahre Jugendtrainer beim FC Hochzoll) durfte sich ebenfalls über eine Urkunde des BFV freuen. Die abschließende Tombola sorgte wie immer für große Heiterkeit und bescherte den Gästen so manch schönen Gewinn. Gefeiert wurde anschließend teilweise noch bis in die frühen Morgenstunden.