Autor: Tim Siering

Jugendabteilung des FC Hochzoll startet mit rundum gelungenen Hallenturnieren ins Jahr 2020

Da kommt keine Langeweile in der Winterpause auf: Die Jugendabteilung des FC Hochzoll veranstaltete gleich drei Turniertage, um allen Jugendspielern des Vereins die Möglichkeit zu geben, sich auch in der Halle zu beweisen. Gespielt wurde an den vergangenen Wochenenden in den Haunstetter Hallen.

Verantwortlich für die Organisation war Stephan Eisler, der wie immer zusammen mit den einsatzfreudigen Trainern und Betreuern der Mannschaften für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Als beim D-Juniorenturnier beispielsweise kurzfristig noch Mannschaften absagten, traten spontan gleich drei Teams des Gastgebers an. Hieran zeigt sich auch, dass die Jugendarbeit beim FC Hochzoll einen hohen Stellenwert besitzt und deswegen die Kinder auch zahlreich und mit großer Begeisterung bei der Sache sind.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an den Förderverein des FC Hochzoll, der in gewohnt souveräner Weise für Getränke und Verpflegung der Spieler und Zuschauer sorgte.

Gelungene Jahresabschlussfeier beim FC Hochzoll

Unter besonderen Vorzeichen stand dieses Mal die traditionelle Jahresabschlussfeier des FC Hochzoll. Da momentan die Vereinsgaststätte am Eiskanal nicht verpachtet ist, sorgten die Mitglieder unter Führung der Vorstandschaft selbst für das leibliche Wohl und die weihnachtliche Dekoration. Jugendbetreuer Stephan Eisler stand am Grill und bereitete ein Spanferkel und eine Putenpfanne zu, für die Vegetarier gab es ein Chili sin Carne.Die Mannschaften organisierten die Salate dazu, so dass den Gästen ein reichhaltiges Büffet angeboten werden konnte.

Das Vereinsheim war nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt, als der erste Vorsitzende Erich Siering in seiner Eröffnungsansprache zunächst hierauf Bezug nahm und sich bei allen bedankte, die bei den Vorbereitungen für die Feier mitgeholfen hatten. An einigen Beispielen zeigte er zudem auf, wie verschiedene Probleme und Aufgaben im abgelaufenen Jahr ebenfalls unter dem Motto „Jeder packt mit an“ bewältigt werden konnten.  Neben verschiedenen Beiträgen der Mannschaften kam in diesem Jahr erstmals nicht der Weihnachtsmann, sondern eine Weihnachtsfrau als himmlische Botin, um den Mannschaften die Leviten zu lesen.

Vertreter der Mannschaften nutzten die Feier, um sich bei ihren Trainern, Betreuern wie auch den Platzwarten für die im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit zu bedanken. Für die beachtliche Zahl von 40 Jahren Vereinstreue wurden Reinhold Haake, Roland Haselberger und Stefan Reisinger mit der Vereinsehrennadel in Gold ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre beim FC Hochzoll erhielt Christian Kotyrba, der ebenso wie Reisinger leider an diesem Tag verhindert war. Jasmin Schnürle aus der Frauenmannschaft wurde mit einer Urkunde für 300 Fußballspiele in den Farben des Vereins geehrt. Eine besondere Ehrung wurde Martina Kempfle, der stellvertretenden Jugendleiterin zuteil. Aus den Händen des Jugendleiters Wolfgang Surrer wurde ihr für jahrzehntelanges Engagement im Jugendbereich die Verbands-Jugend-Ehrenmedaille in Silber verliehen. Markus Brand (10 Jahre Jugendtrainer beim FC Hochzoll) durfte sich ebenfalls über eine Urkunde des BFV freuen. Die abschließende Tombola sorgte wie immer für große Heiterkeit und bescherte den Gästen so manch schönen Gewinn. Gefeiert wurde anschließend teilweise noch bis in die frühen Morgenstunden.

Vatertagsturnier 2019

Dass beim FC Hochzoll die Jugendarbeit einen hohen Stellenwert besitzt, konnte man an Christi Himmelfahrt beim traditionellen Vatertagsturnier des Vereins feststellen. Gleich drei Turniere fanden den Tag über statt: Den Anfang machten die G – Junioren (U7) sowie die E – Junioren (U11). Am Nachmittag waren die D – Junioren (U13) an der Reihe. Beim Turnier der U11 – Mannschaften stellte der Gastgeber alleine vier Teams und belegte unter sieben Teilnehmern sogar die ersten beiden Plätze.  Dabei schaffte es die zweite Mannschaft des FC Hochzoll, an der ersten Mannschaft vorbeizuziehen und den Turniersieg davonzutragen. Die weiteren Platzierungen: 3. TSV Schwaben II, 4. TSV Firnhaberau, 5. TSV Leitershofen, 6. FC Hochzoll III, 7. FC Hochzoll IV.

Die glücklichen Sieger des E-Jugend Turniers, die 2. Mannschaft.

Auch bei den ganz Kleinen, den G – Junioren war die Motivation natürlich groß, vor den vielen Zuschauern zu zeigen, was man im Training schon alles gelernt hat. Besonders beeindruckend schafften das die Kinder der SpVgg Bärenkeller, die in ihren vier Spielen jeweils siegreich waren und eine tolle Ausbeute von 16:0 Toren aufweisen konnten. Die weiteren Platzierungen: 2. SV Hammerschmiede, 3. FC Hochzoll I, 4. TSV Schwaben Augsburg, 5. FC Hochzoll II.

Auch die ganz kleinen Fußballer unter uns bereiten sich auf das Turnier vor.

Am Nachmittag zeigten dann die U13-Mannschaften ansprechende technische und taktische Fertigkeiten. Für Spannung im Teilnehmerfeld der fünf Teams war ebenfalls gesorgt, denn mit nur einem Punkt Vorsprung sicherte sich hier der SSV Obermeitingen vor dem TSV Gersthofen II den ersten Platz. Die weiteren Platzierungen: 3. FC Hochzoll I, 4. FC Hochzoll II, 5. SV Hammerschmiede.

Die Pokale für das Vatertagsturnier der D-Jugend

Die beiden Jugendabteilungsleiter des Gastgebers, Wolfgang Surrer und Martina Kempfle, bedankten sich im Rahmen der Siegerehrungen bei allen Trainern, Betreuern und auch bei den unterstützenden Eltern für ihr Engagement in ihren Vereinen. Als Anerkennung für ihren Einsatz erhielten alle Spielerinnen und Spieler einen Mini – Pokal. Ein großes Dankeschön ging ebenfalls an alle Helferinnen und Helfer vom Förderverein des FC Hochzoll, die mit der leckeren Bewirtung zum Gelingen dieses erfolgreichen Turniertages beigetragen hatten.

Jugendabteilung des FC Hochzoll veranstaltet „Winterpausenfest“

Jugendabteilung des FC Hochzoll veranstaltet „Winterpausenfest“

In diesem Jahr veranstaltete die Jugendabteilung des FC Hochzoll anstatt einer gemeinsamen Weihnachtsfeier zum ersten Mal ein Winterpausenfest.  Mit dieser tollen Idee trafen die Verantwortlichen der Jugendabteilung beim FC Hochzoll scheinbar voll ins Schwarze, wie der erfreuliche Besucherzuspruch zeigte. „Im Dezember häufen sich oft die Termine, so dass die Zeit nach Weihnachten eigentlich die entspanntere ist“, – so der einhellige Tenor der meisten Eltern.

Auf Initiative der Jugendtrainer Julia und Annika Angerbauer, Andreas Mundigl und Stephan Eisler hin wurde also die Jugendweihnachtsfeier vom Dezember in den März und von der Gaststätte ins Freie verlegt. Den Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern und Geschwistern wurde einiges geboten: Auf einem Fußball-Geschicklichkeitsparcours konnten die Kinder zeigen, was sie alles schon beherrschen, anhand eines Laufzettels Punkte sammeln und sich dafür bei ihren Trainern eine Belohnung abholen. Viele fleißige Helfer waren an den Stationen eingeteilt, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten und die Kinder nebenbei noch motivierten und anfeuerten. Auch an das leibliche Wohl hatte man gedacht: Es gab jeweils einen großen Topf Erbsen – und Gulaschsuppe und Wienerle mit Semmel. Der große Renner war natürlich auch die Tombola, denn es winkten zwei FCA-Trikots und zwei Fußbälle (jeweils signiert von den FCA-Spielern) als Hauptgewinne.

Die beiden Vorsitzenden des Vereins, Erich Siering und Franz Mundigl bedankten sich bei der Jugendleitung und bei allen Trainern und Betreuern für ihr Engagement über das ganze Jahr hinweg und für die hervorragende Organisation dieses gelungenen Festes. Eltern und Kinder hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

Neuer Trainer für die Frauenmannschaft gesucht

Die Frauenmannschaft sucht für die kommende  Saison 2018/2019 einen neuen Trainer. Übungsleiter- oder Trainerlizenz wäre schön, ist aber keine Voraussetzung.

Bei Interesse meldet euch bei der Abteilungsleiterin Andrea Schmuttermair-Siering unter folgender Email Adresse:

andis0911@web.de

Über Rückmeldungen würden wir uns sehr freuen!

E3 gelingt am Dienstag der Derbysieg!

Am vergangenen Dienstag spielte die E3 gegen den TSV Friedberg. Beide Teams konnten von Beginn an ihre Leidenschaft zum Sport und ihr fußballerisches Können unter Beweis stellen. Unsere Jungs kamen in den ersten 25 Minuten zu vielen Abschlüssen, die auch zum ersten Torerfolg führten. Den Friedbergern gelang jedoch der Ausgleich und die 1:3 Führung. Nach der Pause kamen beide Mannschaften voll motiviert aus den Kabinen und den Hochzollern gelang sofort der Anschlusstreffer zum 2:3. Im gegnerischen Strafraum kam es zu einem Handspiel, dieses führte folgerichtig zu einem Handelfmeter. Dieser konnte souverän zum Ausgleich verwandelt werden. Daraufhin sind auf beiden Seiten mehrere Tore gefallen, die die Zuschauer mit viel Beifall bejubelten. Über die volle Spieldauer konnten sich unsere Jungs mit einem grandiosen Ergebnis von 6:5 gegen den Stadtrivalen durchsetzen.

Start in die 2. Runde für die E3-Junioren

Am Dienstag spielten die Jungs der E3 auswärts gegen den SV Hammerschmiede. In der 1. Halbzeit lieferten sich beide Teams ein Kopf an Kopf Rennen. Unsere Jungs gingen sofort aggressiv drauf und konnten so ihren Gegner vor einige Probleme stellen, jedoch kamen sie zu keinem wirklich gefährlichen Abschluss. Der SV Hammerschmiede konnte seine Fähigkeiten im Torschuss zweimal unter Beweis stellen, so gingen beide Teams mit einem 2:0 Halbzeitstand in die Pause. Die Hochzoller Jungs verschliefen den Beginn der 2. Halbzeit, denn nach einem Absprachefehler zwischen dem Keeper und  dem Verteidiger stand es plötzlich 3:0. Unsere Jungs gaben jedoch nicht auf und konnten einen Elfmeter herausholen, dieser wurde aber vom Torwart pariert. Nach einigen Unsicherheiten konnte die Hammerschmiede zum Entstand auf 4:0 erhöhen.

FSV Inningen gegen FC Hochzoll E3

Im letzten Spiel der Hinrunde kam der FC nur etwas schleppend in die Partie, das nutzten die Inninger Jungs und gingen mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause. Doch in der zweiten Halbzeit kamen unsere Jungs immer wieder vors Tor. Ihren Einsatz konnten sie in der 35. Minute mit einem Elfmeter belohnen. Anschließend zeigten die Inninger ihre Stärken und konnten das Ergebnis mit 5:1 verdeutlichen.

Die Saison beenden wir mit dem 6. Platz, doch es gibt nicht genügend Zeit um traurig zu sein, denn wir haben noch viel Arbeit vor uns. Zudem beginnt nun die Hallensaison, die wir gut meistern wollen.

Das war zudem das letzte Spiel für unseren Cheftrainer Andi, dieser möchte sich nun zurückziehen, um sich voll auf sein Studium konzentrieren zu können. Andi, wir danken dir für deine Unterstützung in der Hinrunde und wünschen dir viel Erfolg bei deiner Diplomarbeit.

Natalie und Julia

1.  TSV Leitershofen III (25)
2.  FSV Inningen III (21)
3.  DJK West III (16)
4.  MBB SG Augsburg III (9)
5.  SV Hammerschmiede III (5)
6.  FC Hochzoll III (5)